Glen Garioch 15, Sherry Casks

15 Jahre gereift in Ex-Oloroso-Fässern und mit 53,7% Alkohol abgefüllt - von der östlichsten- und einer der ältesten Brennereien in Schottland. Genauer in den Highlands, nahe Aberdeen.

 

 

Farbe:

 

Dunkler Bernstein

 

 

 

Aroma:

 

Er hält das, was er verspricht. 15 Jahre Reifung im Ex-Sherryfass: Datteln, Feigen und Rosinen sind sofort da und verbleiben auch nach einer Weile stets im Vordergrund. Sehr interessant, wie man bei einem Islay-Raucher Zeit benötigt, um "hinter" den Rauch zu kommen - so ist es hier beim Sherry. Dann zeigen sich aber wunderbare Aromen von Zitrone und Rosenwasser. Die Eiche ist auch da und zwar mit einem Walnussduft. Später kommt sogar noch Schokolade dazu. Sehr komplex.

 

 

 

 

 

Geschmack:

 

Ingwer-Schärfe auf der Zungenspitze. Schnell ist aber eine fruchtige Süße da. Tiefe dunkle Früchte und Rosinen sind am Gaumen. Langsam übernimmt dann das Fass mit Walnuss und Zartbitterschokolade. Selbst hier ist eine gewisse Säuerlichkeit der Zitrone spürbar, die aber keineswegs störend wirkt. Dieser Single-Malt wirkt so gediegen und gereift, dass ich ihn für deutlich älter als 15 Jahre tippen würde.

 

 

Abgang:

 

Mittellang bis lang. Wärmend, würzig (Tabak) und süß (Karamell)

 

 

Fazit:

 

Ich bin begeistert. Das ist ein wirklich toller Malt. Die Augewogenheit macht ihn so stark. Eiche ist da, Frucht ist da und der Brennereicharakter ist nicht verloren gegangen. Bärenstark für 15 Jahre. Dabei sind die 53,7% perfekt eingebunden. Eine absolute Empfehlung für den nächsten Herbst. Leider werden die Flaschen wohl knapp und es sind rund 80 EUR für die Abfüllung fällig.

 

 

90/100

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0