Talisker 8 Jahre, Special Release - Diageo

Heute habe ich mir mal spontan das Samplefläschchen geschnappt und den Talisker rund 20 Minuten im Glas ruhen lassen.

 

Mir ist nicht viel von diesem Malt bekannt. Acht Jahre im 1st Fill Ex-Bourbon Hogshead gereift und mit satten 59.4 % Vol. Alkohol abgefüllt. Nicht kühlgefiltert. Gefärbt? Keine Ahnung.

 

Ich will auch gar nicht die Frage beantworten, ob ein 8-Jähriger rund 80 EUR kosten darf...

 

Gelbgold, mit leichtem Rotstich - schimmert er.

 

Aus dem Glas kommt relativ verhalten der typische Talisker-Duft. Pfeffrig, frisch und maritim.

Was mich verwundert: Der Alkohol ist komplett eingebunden. Allenfalls ein wenig Menthol gibt einen Hinweis. Süß gehts weiter mit Werthers Echten und eng umschlungen von Torfrauch.

 

Der Antritt ist prickelnd mit rotem Pfeffer. Eine wunderbare Süße umhüllt den Mundraum, zusammen mit zurückhaltendem Rauch von Räucherspeck. Auf der Zunge dann die maritime Salzigkeit. Ein tolles Wechselspiel, was am Gaumen in einer noch hellen Brombeere endet. Auch kommt mir Wachs in den Sinn - ohne das spezifizieren zu können.

Der Abgang ist relativ lang und wärmend. Eine herbe Nussigkeit wechselt sich mit Waldhonig ab. Dunkel und angebrannt.

 

Ein Hammerteil! Das hätte ich nie und nimmer erwartet. Perfekt ausbalanciert, ausgewogen und komplex. Da ich einen Kurztest angekündigt habe, schließe ich nun und überlege mir ernsthaft, wo ich noch was von dem Zeugs abstauben kann...

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Markus Heffele (Donnerstag, 18 Oktober 2018 19:53)

    Kurz, knackig und macht Lust auf mehr. Damit meine ich deine Notes und nicht den Whisky, welchen ich leider nicht ergattern konnte. Danke fpr die Eindrücke.

  • #2

    Admin (Donnerstag, 18 Oktober 2018 19:56)

    Danke Markus!