Breckenridge, Blended-Bourbon

Auf rund 3.000 Meter Höhe wird in Colorado/USA aus dem Gletscherwasser der Rocky Mountains ein Bourbon gebrannt. Breckenridge... Zunächst möchte ich zum heutigen Beitrag anmerken, dass die Informationen ohne Gewähr sind, da die Recherche sich einigermaßen schwierig gestaltet hat. Jason hat mir ein wenig unter die Arme gegriffen und von einem Vorgänger-Batch ein Video gedreht. -->  https://www.youtube.com/watch?v=yyVnui8xCKY
Danke Thomas Bär für das Sample. Folgendes konnte ich heraus finden:
Es handelt sich um einen Blend. Zum einen ist der eigene 2-3 jährige Bourbon am Start, der aus 56% Mais, 38% Roggen und 6% ungemälzter Gerste gemaischt wird. Zum anderen sind weitere Bourbon (also durchaus auch ältere Vertreter) aus Kentucky, Tennesee und Indiana enthalten. In amerikanischen Foren wird berichtet, dass u.a. Anteile von George Dickel, Beam-Group und West Fork verwendet werden. Abgefüllt wird mit 43% Alkohol. Dieser Blended Bourbon wurde in der Vergangenheit mit Preisen nur so überschüttet. Nicht nur in den USA, sondern heuer sogar in UK.
Farbe:

Bernstein

 

 

Aroma:

Süße, würzige Vanille. Nicht unangenehme Klebstoffnote dezent im Hintergrund. Nach einiger Zeit im Nosing-Glas aber noch so einiges mehr: Brauner Zucker und eine grüne (leicht unreife) Banane. Dazu ein ausgeprägtes Aroma von Frühstücksflocken, was mich sogar kurz an den Classic Laddie erinnert. Die Würze wird stärker und erinnert an Möbelpolitur.

 

 

Geschmack:

Weißer Pfeffer - aber sowas von... - im Antritt und die ersten Sekunden auch am Gaumen. Dann macht sich eine seidige Textur mit viel Würze und Süße breit. Meine Assoziationen sind Creme Brulee, Haferflocken und die Würze vom Roggen. Dazu kommt eine Fruchtkomponente, die schwierig zu benennen ist. Sie switcht zwischen Apfel (Granny Smith) und noch leicht unreifer Mango.

 

 

Abgang:

Mittellang. Leichte Bitterkeit von Roggen und Eiche, Honig und zum Ende hin wieder Vanille.

 

 

Fazit:

Sehr rund und ausreichend komplex. Ein weiterer Bourbon, der es auf mein Fass schafft. Bislang in Deutschland schwer zu bekommen. In den gängigen Online-Shops nicht gelistet (außer im A-Kaufhaus), aber das wird sich wohl ändern...

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    WhiskyJason (Samstag, 02 Februar 2019 14:18)

    aber dieser Whiskey ist bei Amazon erhältlich

    https://amzn.to/2RxrITx

  • #2

    Admin (Samstag, 02 Februar 2019 14:22)

    Das meinte ich oben mit A-Kaufhaus. ;-)