Laphroaig Lore

An der Südküste von Islay gelegen, gelten die Abfüllungen von Laphroaig als gehaltvoll und sehr rauchig.

Laphroaig Lore ist eine Kreation von Distillery Manager John Campbell und das Resultat von Kenntnissen, die im Laufe der Jahre - über die Generationen hinweg -  immer weiter gegeben wurden und in diesen Single-Malt einfließen. Folgende Bestandteile soll der Lore enthalten: Als Basis dienen Virgin European Oak Casks - 9 Jahre alt. Darüber hinaus finden sich noch folgende Fässer wieder: First Fill Bourbon-Casks / 8 J, Bourbon-Casks / 21 J, Quarter Casks 9 J und Oloroso Sherrycasks mit 13 und 14 Jahren.

Zusammen in einem First Fill Sherry Cask gefinisht.

 

Distillery:

Laphroaig

 

Herkunft:

Schottland, Islay

 

Alter:

NAS

 

Reifung:

Siehe Einleitung

 

Alkoholgehalt:

48 %

 

Farbe:

Heller Bernstein

 

Gefärbt - Farbstoff E150 (Zuckercouleur)

Ja

 

Kühlfilterung

Nein

 

Geruch:

Kraftvoll strömen mir die Aromen entgegen: Jodsalz, mineralische Noten und phenolischer Rauch. Ummalt von einer fruchtig-floralen Süße und Vanillepudding. Hat man sich an diesen Geruch gewöhnt, lassen sich weitere Aromen "dahinter" entschlüsseln. Früchte wie Pfirsich, Rosinen und dunklere Sherryaromen. Eine Assoziation bleibt zudem haften: Burnout auf trockenem Asphalt.

 

Geschmack

Ein wuchtiger Antritt mit Ingwerschärfe und aschigem Geleit. Er ist schwer und süß mit mineralischen Noten. Karamell und Toffee sind am Start, aber auch dunkle Früchte wie Zwetschgen und vollreife Kirschen. Mit Muskatnuss und zunehmender Trockenheit läutet er den Abgang ein.

 

Nachklang:

Sehr lang und intensiv. Zu finden sind Espresso, Haselnuss und Rübenkraut.

 

Fazit:

Mir hat der Lore sehr gut gefallen und er ist für mich noch einmal eine Steigerung zum "Triple Wood". Waren es früher die 10er, so repräsentieren heute ein Ardbeg Uigedail und der Laphroaig Lore die Raucher Islays bei mir im Regal. Das Blending ist ein Meisterwerk. Auf der einen Seite ist er wild, rauchig und intensiv. Andererseits vernachlässigt der Lore aber auch nicht eine feine Süße von Fass- und Fruchtaromen.

 

Straßenpreis:

65 EUR

 

Nachkauf:

Für unter 60 EUR

 

Link zur Whiskybase:

https://www.whiskybase.com/whiskies/whisky/146451/laphroaig-lore

Kommentar schreiben

Kommentare: 0