Laphroaig Master Class - Tasting

Vergangenen Freitag habe ich an einem Online-Tasting teilgenommen.

Laphroaig Master Class war der Titel und ich war wirklich angetan. Die Organisation und Moderation der Location Bäckerhof war wirklich gut. Die Samples und Beschreibung waren kurz nach der Bestellung im Briefkasten und auch der Live-Stream über Youtube war gut strukturiert. Referent war Mark Armin Giesler von Beam Suntorx Deutschland, der unterhaltsam und informativ durch das Programm führte. Insofern kann und möchte ich die Online-Events vom Bäckerhof unbedingt weiterempfehlen.

 

Verkostet wurden:

L-Select, den ich milder in Erinnerung hatte und der ein schöner Einstieg war.

L 10, einfach ein Klassiker, der immer Spaß macht.

L-Quarter Cask, der vielschichtig und intensiv ist und für mich eine Kaufempfehlung ist.

L-Triple Wood, mit schöner Sherry-Note, aber wohl leider ausläuft.

L-Lore, den ich hier schon ausführlich besprochen habe.

L 16, ein toller Malt, der weich und komplex zu gleich ist.

L 25, überragend mit sehr hoher Komplexität und wunderbarer Textur.

L10 CS, ein Biest mit 60% und für die Extrem-Smoker auch nunmehr jährlich verfügbar.

 

Übrigens, wusstet Ihr, dass nur 20% bei Laphroaig selbst gemälzt wird und man dort davon ausgeht, dass diese Menge ausreicht, um den Charakter der Single Malts entscheidend zu beeinflussen?

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0