Mein Whisky-Regal

Welche bezahlbaren Standards habe ich geöffnet im Regal?

Hier sind ausschließlich die All-Day-Drams beschrieben...

Schon seit vielen Jahren haben zwei Standard-Abfüllungen einen festen Platz im Regal:

Der Bunnahabhain 12 und der Highland Park 12.

 

Nussig, fruchtig, süß und leicht rauchig der Bunna. Der HP ebenfalls nur leicht rauchig, Sherry-Einflüssen und dem typischen Heidekraut. Beide sind weich, ausreichend komplex und mit ausbalancierten Fasseinflüssen.

Mindestens eine weitere Standardabfüllung ist im rauchigen Segment geöffnet:

Entweder der Ardbeg Ten oder der Ledaig 10.

Manchmal muss es eben der intensive Torfrauch sein, den ich weniger gerne "medizinisch", sondern lieber als Lagerfeuerrauch mag. Beide verbinden eine schöne Süße mit dem Rauch.

Kommen wir zu den im Sherry-Fass gereiften Single-Malts.

Entweder habe ich den GlenDronach 12 oder den 18 Jahre alten Allardice im Regal. Geschmack habe ich auch am Aberlour A´Bunadh gefunden. Aromen von Trockenfrüchten, Schokolade und Nüssen sind hier in Hülle und Fülle vorhanden.

Mir gefällt auch Whisky, der in verschiedenen Fasstypen gereift ist und dadurch an Komplexität gewinnt. Im Standard-Bereich möchte ich den Glen Garioch 12, den Tomatin 12 und auch den Arran 14 empfehlen. Mindestens einer der Vorgenannten steht geöffnet im Regal.

Kommen wir zu dem Whisky, den ich bislang am häufigsten nachgekauft habe. Den Bowmore 15 (Darkest). Ein Islay-Vertreter, der nur leicht rauchig ist und durch die Sherry-Nachreifung von drei Jahren  - eine wunderbare Komplexität erhält und für mich die perfekte Balance zwischen Fasseinflüssen, Rauch und Brennerei-Charakter darstellt.

Whiskey gibt es auch. Einen Bourbon habe ich auch immer im Angebot. Momentan habe ich viel Spaß mit dem Woodford Reserve Double Oaked. Neben Vanille und Karamell, finden sich Haselnüsse, Äpfel imd viele Gewürze im Aroma. Erwähnen möchte ich auch den Bakers 7Y und den Bookers 6Y.

Hier noch ein Blick in die "Frauen-Abteilung". Süffige, weiche und leichte Whiskys. Natürlich auch für Anfänger geeignet :-)

Immer beliebter bei mir ist der Klassiker: Single Malt einzig im Ex-Bourbon-Fass gereift. Hier stehe ich sehr auf die Abfüllungen von Signatory Vintage. Der Malt im Bild kostet rund 35 EUR und überzeugt mit hellen Früchten, Süße, Eiche und weicher Textur: